Paszek im Guangzhou-Viertelfinale

18. September 2008, 11:17
10 Postings

Sieg über die als Nummer sieben gesetzte Französin Pauline Parmentier

Guangzhou/China - Die Österreicherin Tamira Paszek schlägt sich auf der Tennis-WTA-Tour derzeit weiter sehr gut. Nach ihrem Final-Einzug am vergangenen Wochenende auf Bali zog sie am Donnerstag in Guangzhou (175.000 Dollar) ins Viertelfinale ein. Die 17-Jährige besiegte in der Runde der letzten 16 die als Nummer sieben gesetzte Französin Pauline Parmentier 6:2,2:6,6:3 und spielt am Freitag gegen die auf Position drei eingestufte, 25-jährige chinesische Lokalmatadorin Zheng Jie um den Halbfinal-Einzug.

Die als Weltranglisten-50. um 13 Plätze vor Paszek rangierende Parmentier kam im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel, die 22-Jährige gab alle ihre vier Service-Games ab. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass Paszek ihren Aufschlag zweimal nicht durchbrachte. Im zweiten Durchgang ging die Pariserin aber bei eigenem Service mit 1:0 in Front, breakte Paszek und ließ sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen, ehe sie mit einem weiteren Break den Ausgleich schaffte.

Umkämpfter als die beiden ersten Sätze gestaltete sich die Entscheidung. Mit Break und Rebreak ging es zum 3:3, ehe Paszek aufdrehte und kein Spiel mehr abgab. Nach 2:04 Stunden fixierte die Dornbirnerin schließlich mit ihrem siebenten Break in diesem Match den Erfolg im ersten Duell mit Parmentier. Auch gegen Zheng Jie hat Paszek noch nicht gespielt, die Weltranglisten-33. setzte sich gegen die Rumänin Ioana Raluca Olaru 6:4,6:0 durch.

Paszek hat nun sechs ihrer sieben Partien seit den US Open gewonnen. Es ist ihr viertes Saison-Viertelfinale nach Auckland im Jänner, Montreal Anfang August und Bali. Sollte sie sich auch gegen ihre nächste Gegnerin durchsetzen, würde es bei diesem Tier-III-Turnier im Halbfinale entweder gegen die topgesetzte Russin Wera Swonarewa oder die Italienerin Karin Knapp gehen. Paszek kämpft um ihr drittes Saison-Halbfinale. (APA)

 

Share if you care.