Privater Mailaccount von Sarah Palin gehackt

18. September 2008, 10:32
250 Postings

Postfachinhalt der Kandidatin als US-Vizepräsidentin teilweise nun im Internet veröffentlicht

Eine Hackergruppe hat den privaten Yahoo-Emailzugang der US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin gehackt. Nun sind Teile des Postfachinhalts bei WikiLeaks veröffentlicht worden.

Behörden eingeschaltet

Laut einem Bericht bei Wired wurden mittlerweile die US-Behörden eingeschaltet und sollen nach den Verantwortlichen suchen. Auch die Authentizität der Mails ist mittlerweile bestätigt, sie stammen von Sarah Palin. "Das ist eine schockierende Invasion in die Privatssphäre einer Governeurin und eine Verletzung von Rechten", so Rick Davis, McCain-Palin Campaign-Manager, in einem Statement. "Das Vergehen wurde an die Behörden weitergeleitet und wir hoffen dass die Personen, die im Besitz der Emails sind, diese vernichten werden. Wir werden keinen weiteren Kommentar dazu abgeben."

Secret Service steht bereit

Der FBI-Sprecher Brian Hale erklärte, dass "das FBI über die Vorgänge rund um einen Hackerangriff, in den die Governeurin von Alaska Sarah Palin involviert ist, informiert ist und man sich mit dem Secret Service koordiniere."

Inhalte

Der Cache der gestohlenen Dateien beinhaltet fünf Screenshots von Palins Account, inklusive des Textes vom Mailverkehrs. Daraus geht hervor, dass Palin die privaten Mail-Accounts - mittlerweile sind gov.sarah@yahoo.com und gov.palin@yahoo.com gelöscht - für Regierungsgeschäfte nutze, um so offenbar die gesetzlich verankerte Archivierungspflicht zu umgehen. Nähere Details zu den Inhalten finden sich im Wired-Artikel. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sara Palins privater E-Mail-Zugang wurde gehackt, ihre Mails nun teilweise veröffentlicht.

Share if you care.