#122: Fleischwolf

17. September 2008, 19:25
posten

„Wenn man Leute einsperrt, entsteht automatisch Subkultur.“ (Houchang Allahyari)

Ein junger Bauernbub, weder mit dem Stadtleben noch mit wirklicher Kriminalität vertraut, wird für kurze Zeit mitten unter Langzeithäftlinge gesteckt. Seine Tat ist eher ein Unfall als ein Verbrechen: Im Suff hat er ein Mädchen bedroht. Nun soll er geläutert werden. Die Maschinerie des Häftlingsalltags erlaubt das nicht. Karli wird erbarmungslos durch den Fleischwolf gedreht. Immer wieder wird das Publikum mit dem konfrontiert, was in den Köpfen der Gefangenen vorgeht: sexuelle Fantasien, Träume von der Kindheit, Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Liebe, Macht- und Gewaltvorstellungen. Die Welt da draussen kommt gar nicht vor, es ist, als ob sie gar nicht existiere. So wie die da drinnen für sie gar nicht existieren. (Ditta Rudle)

Regie: Houchang Allahyari

Mit: Hanno Pöschl, Cecile Nordegg, Maximilian Müller, Thomas Morris, Christoper Heinz ...


Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
    hoanzl
    Share if you care.