Nigerianische Regierung schließt TV-Sender

17. September 2008, 17:24
posten

Berichtete über Rücktrittsabsichten von Präsident Umaru Yar'Adua

Abuja  - Die nigerianische Regierung hat am Mittwoch die Schließung des privaten Fernsehsenders Channels Television angeordnet, nachdem der Sender über Rücktrittsabsichten von Präsident Umaru Yar'Adua berichtet hatte. Der Sender hatte unter Berufung auf die staatliche nigerianische Nachrichtenagentur NAN berichtet, Yar'Adua plane am Mittwoch eine Neuordnung des Kabinetts und anschließend einen Rücktritt aus Gesundheitsgründen. Mehrere Mitglieder der Führungsetage des Senders wurden festgenommen. NAN bestritt, eine entsprechende Meldung veröffentlicht zu haben.

Über Yar'Aduas Gesundheitszustand wird seit Wochen spekuliert. Der nigerianische Präsident hatte sich vor wenigen Wochen in Saudi Arabien einer Nierenoperation unterzogen und war erst nach mehreren Wochen nach Nigeria zurückgekehrt. In dem westafrikanischen Land zirkulierten seitdem Gerüchte, Yar'Adua könne zu krank sein, um sein Amt auszuüben. Über den Grund der Operation und die Art der Erkrankung ließ Yar'Adua Stillschweigen bewahren.

Präsidentensprecher Olusegun Adeniyi warf dem nun geschlossenen Fernsehsender vor, mit seiner Berichterstattung den Interessen des Landes geschadet zu haben. (APA/dpa)

Share if you care.