Ärztekammer prämiert STANDARD-Journalistinnen

17. September 2008, 16:13
1 Posting

Andrea Heigl und Karin Moser haben den Preis für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens erhalten

Die beiden STANDARD-Journalistinnen Andrea Heigl und Karin Moser haben am Mittwoch den Preis für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens für das Jahr 2007 der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) erhalten. Beide Journalistinnen hätten es im zurückliegenden Jahr "in herausragender Weise" verstanden, Themen aus den wichtigsten Brennpunkten des Gesundheitswesens aufzugreifen und den Leserinnen und Lesern in verständlicher Weise nahe zu bringen, würdigte ÖÄK-Präsident Walter Dorner das Schaffen der ausgezeichneten Medienfrauen.

Beide Journalistinnen hatten im Vorjahr unter dem Titel "Auf Herz und Nieren - Gesundheitssystem als Baustelle" eine achtteilige, groß angelegte Serie über aktuelle Themen des Gesundheitswesens verfasst, die nun von der Österreichischen Ärztekammer ausgezeichnet wurde.

Andrea Heigl (24) arbeitet seit Frühjahr 2007 beim STANDARD und schreibt in der Innenpolitik vor allem über Gesundheit, Bildung, Jugendliche und niederösterreichische Landespolitik. Karin Moser (28) ist seit 2003 in der Innenpolitik beschäftigt. Ihre Schwerpunkte sind Gesundheit und Justiz. (red)

Share if you care.