Schwuugle: "Google für Schwule"

17. September 2008, 15:33
56 Postings

Deutschsprachige Suchmaschine nutzt Google-Technik und findet alles rund um die männliche Homosexualität

Die neue Suchmaschine Schwuugle klingt fast wie Google, nutzt die Technik von Google und präsentiert sich doch von einer anderen Seite: Denn, Suchanfragen von Nutzern werden ausschließlich im homosexuellen und vorerst zumindest im rein männlichen Kontext behandelt. Sucht man etwa nach derStandard.at finden sich allerlei thematisch treffende Artikel. Naturgemäß stehen aber Begriffe wie "gay", "Sex", sowie diverse Namen bekannter Männer ganz oben auf der Liste der häufigsten Suchanfragen.

Dahinter steckt ein enormer Aufwand 

Dafür bedarf es allerlei redaktionellem Aufwand. Insgesamt 1.250.000 Webseiten wurden bereits handverlesen in die Datenbank eingetragen, um sicherzustellen, dass das Portfolio an Antworten auch stimmt und nicht nur pornografische Inhalte die Suchmaske überfluten. Zurzeit befindet sich Schwuugle nach des Vorbild des Web 2.0-Modells noch im Beta-Stadium. Die Betreiber haben bereits betont an einer Version für Lesben zu arbeiten. (zw) 

Links

Schwuugle

  • Artikelbild
Share if you care.