"Ich war ...": Neue VÖZ-Kampagne

17. September 2008, 14:31
40 Postings

Entwickelt von Demner Merlicek & Bergmann - Motto "Werbung braucht Zeitungen und Magazine" - Die Sujets in einer Ansichtssache

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) startet am 22. September eine breit angelegte Werbekampagne unter dem Motto "Werbung braucht Zeitungen und Magazine". Ziel sei es, die "Vorteile der österreichischen Kaufzeitungen und Kaufmagazine als Werbeträger herauszuarbeiten".

"Die Idee der VÖZ-Initiative ist es, das Medium ganz einfach für sich selbst sprechen zu lassen. Denn wer könnte schließlich eine Anzeige besser verkaufen als eine Anzeige?", heißt es.

Entwickelt wurde die Kampagne von Demner Merlicek & Bergmann. Die Agentur war als Sieger aus einer Wettbewerbspräsentation im Juni hervorgegangen, wo sie sich gegen die Lowe GGK, PKP_Proximity und die aha group durchgesetzt hatte. Die Kampagne wird bis zum Jahresende laufen. Getragen wird sie von umfangreichen Schaltungen in den mehr als 70 Mitgliedsmedien des VÖZ. Dort werden die Sujets jeweils in Text und Format dem Trägermedium angepasst, wodurch sich mehr als 800 Varianten der Anzeigen ergeben.

Begleitet wird die Werbeinitiative in den Mitgliedsmedien des VÖZ durch eine Fachmedien-Kampagne, die zu den nächstwöchigen Österreichischen Medientagen startet. Zudem wird eine "sprechende Anzeige" auf Online-Portalen der Zeitungen und Magazine sowie von Fachmedien auf die "Vorteile von crossmedialer Werbung" hinweisen. Weitere Kampagnenelemente sind Ambient-Aktionen bei den Österreichischen Medientagen selbst sowie eine "Überraschungsaktion im Oktober". (red)

  • Artikelbild
    foto: vöz
Share if you care.