Salzburg: Förderpreise für IT-Frauenprojekte

17. September 2008, 13:06
6 Postings

"Mädchenzukunftstag" für Lehrberufe im technischen und handwerklichen Bereich und kostenlose "Summer Studies" ausgezeichnet

Wien - Der "EuRegio Girls'Day - Mädchenzukunftstag" ist in Salzburg mit einem Frauenförderpreis ausgezeichnet worden. Im Rahmen der "ebiz egovernment awards Salzburg" hat Frauenministerin Heidrun Silhavy zudem einen weiteren Sonderpreis an "ditact_women's IT Summer Studies" verliehen.

Motivationsschub für junge Frauen

Der Mädchenzukunftstag ist eine länderübergreifende Initiative, um Lehrberufe im technischen und handwerklichen Bereich zu fördern. "Wir wollen Klischees und starre Rollenmuster aufbrechen. Ich werde mich außerdem für die Integration von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, aber auch mit Migrationshintergrund einsetzen, damit Frauen vermehrt technische Berufe ergreifen können", so Silhavy bei der Preisverleihung. Der Sonderpreis solle ein Motivationsschub für junge Frauen sein, die sogenannte gläserne Decke zu durchbrechen und "darauf aufmerksam machen, dass jede Frau ein Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit hat", betonte die Ministerin weiters.

"ditact_women's IT Summer Studies" bietet Qualifikationsmöglichkeiten im technischen Bereich für alle Frauen an. Neben dem breit gefächerten Kurs- und Workshopangebot steht den Frauen kostenlose Kinderbetreuung zur Verfügung. Ditact bietet leistbare Lehrveranstaltungen von Frauen für Frauen und ermöglicht Einsteigerinnen sich auf ein technisches Studium, vorzubereiten und eine Karriere im IT-Bereich zu starten. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Foto: REUTERS/Ota

    Die beiden ausgezeichneten Initiativen wollen männlich dominierte Erwebswege für junge Frauen gangbar machen.

Share if you care.