Spore: EA reagiert auf Proteste wegen Kopierschutz

17. September 2008, 12:51
13 Postings

US-Publisher will Patch veröffentlichen, der Spiel auf einem Rechner deaktiviert, um es so später wieder aktivieren zu können

Reichlich spät, aber doch nimmt der US-Publisher Electronic Arts nun zu der heftigen Kritik an seinem Evolutionsspiel Spore Stellung. Im Artikel MTV: Spore DRM Update – EA Loosening One Restriction in Near Future, Offers Defense wird EAs Antwort widergegeben.

Onlineaktivierung bleibt

Laut der Antwort von EA wird das in Spore eingesetzte SecuRom-Kopierschutzsystem leicht überarbeitet werden. Man werde jedoch weiter an der Onlineaktivierungen festhalten, so EA. Im MTV Multiplayerblog zu Spore heißt es von EA dazu: "Wenn wir jemals die Spieleserver abschalten, veröffentlichen wir rechtzeitig einen Patch, der das DRM vollständig entfernt."

Ein Patch zum Deaktivieren

In Kürze soll ein Patch veröffentlicht werden, der die Installation von Spore auf einem Rechner deaktiviert, um das Spiel so auf einem anderen Rechner wieder aktivieren zu können. Dies soll es WiederverkäuferInnen ermöglichen, den Titel an die KundInnen zu bringen. Zur Kriitk vieler SpielerInnen an SecuRom meint EA, dass man bei SecuRom keine Ähnlichkeit mit Spyware oder Malware sieht und man derartige Programme niemals verbreiten würde.(red)

 

  • Ein kleiner Lichtstrahl am Firmament: EA nimmt zur Kritik an Spore Stellung, will einiges überdenken und auch etwas verändern.
    screenshot: gp

    Ein kleiner Lichtstrahl am Firmament: EA nimmt zur Kritik an Spore Stellung, will einiges überdenken und auch etwas verändern.

Share if you care.