Paszek in Guangzhou locker weiter

17. September 2008, 11:48
6 Postings

Koreanische gegnerin chancenlos - Bali-Finalistin im Achtelfinale gegen Parmentier

Guangzhou - Tamira Paszek hat am Mittwoch das Achtelfinale des 175.000-Dollar-Hartplatzturniers in Guangzhou erreicht. Die 17-jährige Vorarlbergerin, die zuletzt erst im Endspiel von Bali Patty Schnyder unterlegen war, beendete ihren ersten Auftritt gegen die koreanische Qualifikantin Lee Ye-Ra nach 72 Minuten mit einem glatten 6:0,6:4-Erfolg. Paszek trifft nun im Achtelfinale erstmals auf die als Nummer 7 gesetzte Französin Pauline Parmentier, aktuelle Nummer 50 der Welt.

"Ich bin mit dem Auftakt zufrieden, es hat schon ganz gut funktioniert", meinte Paszek. Die Verhältnisse seien ähnlich wie auf Bali, daher fühlt sie sich auch recht wohl. Probleme gab es nur im Vorfeld, weil Österreichs Nummer 2 erst am Dienstag aus Hongkong kommend in Guangzhou eintraf - ihre Taschen aber nicht. Für das Auftaktmatch wurden ihre Schläger dann aber doch noch rechtzeitig nachgeliefert.

Gegen Parmentier hat sie bisher zwar noch nie gespielt, aber sie kennt sie. "Ich weiß, wie sie spielt, aber ich konzentriere mich ganz auf mich", meinte Paszek. Sollte sich die Weltranglisten-63. durchsetzen, trifft sie im Viertelfinale entweder auf die als Nummer 3 gesetzte Chinesin Zheng Jie oder Ioana Raluca Olaru aus Rumänien. Bali-Siegerin Schnyder, die in Guangzhou als Nummer 2 gesetzt war, hat übrigens kurzfristig abgesagt. (APA)

 

Share if you care.