Blizzard kostete WoW bislang rund 200 Millionen Dollar

17. September 2008, 12:12
16 Postings

Die Einnahmen des bekanntesten Online-Rollenspiels bewegen sich ebenfalls im dreistelligen Millionenbetrag - WoW - Wrath of the Lich King vor dem Start

Der US-Publisher Blizzard hat nun erstmals die Kosten für sein bekanntes Online-Rollenspiel World of Warcraft genannt. Seit dem Start im Jahr 2004 hat Blizzard demnach rund 200 Millionen Dollar in den Betrieb und die Wartung von World of Warcraft gesteckt.

Serverwartung

In den rund 141 Millionen Euro an Ausgaben sind nicht die Entwicklungskosten des Spiels beinhaltet, sondern der Betrieb des Serverparks, die Kosten für den Kundendienst sowie für Marketing, Verwaltung und weitere laufende Ausgaben.

Einnahmen

Einen großen Einnahmenschub darf Blizzard mit der zweiten Erweiterung im November 2008 - "WoW - Wrath of the Lich" erwarten. WoW generierte alleine im Jahr 2007 Umsätze von 814 Millionen Euro und damit einen opertiven Gewinn von rund 326 Millionen Euro gemacht. Im ersten Quartal 2008 lagen die Umsätze bei 192 Millionen Euro, der Gewinn bei 99 Millionen Euro. Dies war auch die letzte Veröffentlichung der Zahlen von WoW - danach erfolgte der Zusammenschluss mit Activision.

Mehr als 10 Millionen SpielerInnen

Laut aktuellen Zahlen spielen derzeit 10,9 Millionen Mitglieder im WoW-Universum. Das zweite Add-on für World of Warcraft "Wrath of the Lich King" soll am 13. November 2008 online gehen. In der Standardfassung kostet der Titel 35 Euro, eine Sammleredition mitsamt Lich-King-Bilderbuch, Soundtrack-CD, dem Ingame-Haustier "Frosti, der Frostwyrmwelpe" und weiteren Extras wird für rund 70 Euro erhältlich sein.(red)

 

  • Artikelbild
    screenshot: gp
Share if you care.