Mindestens elf Tote bei Kämpfen in Kaukasus-Republik Dagestan

17. September 2008, 09:02
17 Postings

Anti-Terroreinsatz russischer Sicherheitskräfte

Moskau - Bei einem Anti-Terroreinsatz russischer Sicherheitskräfte gegen Extremisten sind in der Teilrepublik Dagestan im Nordkaukasus mindestens elf Menschen getötet worden. Wie der Inlandsgeheimdienst FSB nach Angaben der Agentur Interfax mitteilte, starben dabei in der Nacht zum Mittwoch zehn Terroristen und ein Mitarbeiter der russischen Sicherheitsorgane. Russische Spezialeinheiten hätten die islamistischen Kämpfer in einen Hinterhalt gelockt und beschossen. Unter den Getöteten sei auch der Kommandant der Gruppe gewesen.

In dem Fahrzeug der Extremisten seien große Mengen Waffen, Munition und Sprengstoff sichergestellt worden. Im russischen Nordkaukasus hat die Gewalt zwischen Rebellengruppen und den russischen Einheiten von Armee und Polizei deutlich zugenommen. Seit Russland die von Georgien abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien anerkannt hat, wachsen im Kaukasus Befürchtungen, dass auch in anderen Regionen wie Dagestan Unabhängigkeitsbestrebungen wieder stärker werden. (APA/dpa)

 

Share if you care.