Wissen: Mentoring für MigrantInnen

18. September 2008, 19:28
posten

Bis 20. September sind Anmeldungen für den zweiten Wiener Durchgang des MigrantInnen-Mentorings möglich

Im Frühjahr 2008 bot die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit dem Integrationsfonds und dem AMS erstmals ein viermonatiges Mentoringprojekt für 50 MigrantInnen an. Bei den MentorInnen handelte es sich um teils hochrangige UnternehmerInnen, bei den Mentees um Zugewanderte (zum Teil der zweiten Generation), die einen gewissen Bildungsgrad (mindestens Lehrabschluss) verfügen und ein Grundmaß an Deutschkenntnissen vorweisen mussten.

Kontakte knüpfen

Beim Mentoringprojekt sollten die MigrantInnen die Möglichkeit erhalten, Netzwerke zu knüpfen, Einblicke in den Arbeitsbereich des Mentors zu bekommen und sich Unterstützung bei der Jobsuche zu holen. Laut WKO gelang bei fünfzig Prozent der Mentees  eine "Eingliederung in den Arbeitsmarkt", wobei hier auch Praktika berücksichtigt wurden.

Im Wintersemester gibt es eine Neuauflage des Mentoringprojektes in Wien - Anmeldungen sind bis 20. September möglich. Später im Herbst soll zudem ein ähnliches Projekt in Oberösterreich starten.  Infos unter wko.at/mentoring.

(red)

Share if you care.