#104: Immer nie am Meer

16. September 2008, 17:36
posten

Ein depressiver Alkoholiker, sein zwanghaft um Takt bemühter Schwager und ein zufälliger Mitfahrer als Akkordeon spielender Komiker sitzen in der Einöde fest. Eingekeilt in einem Auto, ohne der Möglichkeit auszusteigen, warten sie auf ihre Rettung.

„Es geht nicht um junge, glückliche, erfolgreiche Leute am Strand, sondern um drei Typen, die verzweifelt sind. Weil das viel komischer ist. Glückliche Menschen müssen nichts mehr tun. Wenn Tom Cruise mit einem Finger am Felsen hängt, ist das öde, aber wenn er herunterfällt, ist es witzig. Was falsch läuft, ist echter.“ (Grissemann/Stermann)

„Der Spielraum des Films ist denkbar reduziert. Dirk Stermann und Christoph Grissemann verkörpern zwei Männer, die im wörtlichen Sinne vom Weg abkommen. Auf der Rückfahrt von einer Lokaleröffnung verkeilt sich ihr Auto – ein mit Panzerglas gesicherter Mercedes, der eigens für Kurt Waldheim angefertigt wurde – nach einem Ausweichmanöver an einem Waldabhang in einer Position, die es den Insassen unmöglich macht auszusteigen. Also sitzen sie in der Einöde fest: ein depressiver Alkoholiker (Grissemann), sein zwanghaft um Takt bemühter Schwager (Stermann) und, als zufälliger Mitfahrer, Heinz Strunk als Akkordeon spielender Komiker, der vornehmlich auf Firmenfesten reüssiert.“ (Dominik Kamalzadeh)

Regie: Antonin Svoboda
Mit: Christoph Grissemann, Dirk Stermann, Heinz Strunk ...

www.coop99.at


Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
    hoanzl
    Share if you care.