Holland: Krankenversicherung für Kaninchen

16. September 2008, 13:19
4 Postings

Für Hunde- und Katzenbesitzer gibt es dieses Angebot schon länger - Der Markt ist groß: 750.000 Kaninchen werden in Wohnungen gehalten

Amsterdam - Was für Hollands Hunde und Katzen fast schon ein alter Hut ist, gibt es jetzt endlich auch für Kaninchen: eine echte Krankenversicherung. Mit dem Angebot folge man einem Trend zur Haltung von Kaninchen als Kuscheltiere, erklärte Nico Schuurbiers, Chef des Tierversicherers Petplan, am Dienstag.

Der potenzielle Nagetier-Versicherungsmarkt sei enorm. Allein die Zahl der Kanichen, die sich in den Niederlanden ähnlich wie Hunde oder Katzen frei in den Wohnungen und Häusern ihrer Besitzer tummeln, sei in letzter Zeit auf rund 750.000 gestiegen. Hinzu kämen noch die Stallkarnickel.

Sechs Millionen Hunde, Katzen und Kaninchen

"Wir haben in unserem kleinen Land beinahe sechs Millionen Hunde, Katzen und Kaninchen. Gegenwärtig sind jedoch erst rund 100.000 von ihnen krankenversichert", sagte Peter van Rooijen, Chefveterinär von Petplan. Das Unternehmen hatte 2006 Krankenversicherungen für Hunde und Katzen eingeführt. "Wir glauben, dass der Markt für Haustierversicherungen jedes Jahr um zehn bis 20 Prozent wachsen wird."

Die Kaninchenversicherung, die laut Petplan auf Charakter und Eigenart der Langohren abgestimmt ist, kostet je nach Leistungsumfang 5,95 bis 15 Euro pro Monat. Das teuerste Paket umfasst nicht nur Tierarzt-Honorare, Medikamente und Impfungen, sondern auch Spezialbehandlungen im Ausland sowie die Beteiligung an den am Ende unvermeidbaren Kosten für die Beerdigung. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch ein Kaninchen muss einmal zum Arzt: Ihre Krankenversicherung kostet in Holland 5,95 bis 15 Euro pro Monat

Share if you care.