Internet Movie Database zeigt nun selbst Filme

16. September 2008, 12:24
posten

Überarbeitung der zentralen Filmdatenbank im Netz - 6.000 Filme und TV-Episoden - Vorerst weitgehend auf USA beschränkt

Eines der traditionsreichsten Services im Internet ist die Internet Movie Database (IMDB): Als zentrale Anlaufstelle für Informationen rund um die Themen Film und TV ist man praktisch unangefochten, dies obwohl sich der grundlegenden Aufbau der IMDB kaum verändert wurde.

Filme

Ein Zustand, der sich bei dem im Besitz von Amazon stehenden Service nun aber gehörig ändern soll: Ab sofort bietet die IMDB zusätzlich zu den Text-Informationen und Bildern auch Videos von zahlreichen Titeln an. Insgesamt 6.000 Filme und TV-Serien-Folgen sind so von Beginn an - in voller Länge - im Angebot.

Quelle

Die Videos werden dabei von verschiedenen Quellen zur Verfügung gestellt, neben dem Hulu.com gehören dazu auch CBS und Sony. Zusätzlich gibt man unabhängigen FilmemacherInnen die Möglichkeit ihre eigenen Titel auf der Seite zu publizieren.

Zugriff

Europäische BenutzerInnen können von der Erweiterung des Services allerdings nur über Umwege profitieren: Wie üblich beschränkt man den Zugang zu den Videos auf Personen, die über eine US-amerikanische IP-Adresse auf das Service zugreifen. Wer dies mit einem Proxy umgehen will, sei darauf hingewiesen, dass im Browser auch die Cookies der IMDB gelöscht werden müssen, damit dieser Trick von Erfolg gekrönt ist. (apo)

  • Unter den angebotenen Videos sind auch Folgen aktueller TV-Serien
    screenshot: redaktion

    Unter den angebotenen Videos sind auch Folgen aktueller TV-Serien

Share if you care.