Spore: Raubkopierekord aufgestellt

16. September 2008, 09:33
130 Postings

Heftig diskutierter Kopierschutz scheint wenig wirkungsvoll - Mehr als 500.000 illegale Spore-Kopien bereits aus dem Netz geladen

Der Spielepublisher Electronic Arts (EA) und auch der bekannte Spiele-Guru Will Wright dürften mit ihrem neuesten Spiel - der Evolutionssimulation "Spore" weniger Freude als erhofft haben.

Schlechte Bewertung

Für den Spielepublisher EA sind vor allem die schlechten Bewertungen des Spiel bei Amazon (Strenger Kopierschutz vergrault Käufer) ein großes Problem. Doch während man sich mit einer möglichen Lösung beschäftigt hat, steht nun der nächste Tiefschlag vor der Tür.

Raubkopierekord

Der heftig diskutierte Kopierschutz scheint nämlich nicht annähernd so gut zu funktionieren, wie es sich EA erhofft hatte und wie es der Woge der Entrüstung aus den SpielerInnenkreisen als Erklärung bedurft hätte. US-Medien berichten, dass alleine über Bittorrent mehr als eine halbe Million Spore-Kopien gezogen wurden. In nicht einmal zwei Wochen hat der Titel somit einen neuen Rekord aufgestellt - jenen als das am häufigsten illegal weiterverbreitete Spiel aller Zeiten.

Beschränkungen

Traurig, aber wahr: EA hat mit  Spore deutlich gezeigt, wie man mit ehrlichen KundInnen nicht umgehen darf. Wer sich auskennt und wieß wo und wie, kann sich das Spiel kostenlos und natürlich illegal herunterladen. Wer es legal im Handel erworben hat, muss mit dem Kopierschutz und einer Installationsbeschränkung - EA hat nur drei erlaubte Installationen integriert - leben lernen.(red)

 

  • Der Kopierschutz, Grund zahlreicher Beschwerden der SpielerInnen, erweist sich als wenig hinderlich für Cracker. Mehr als 500.000 Mal wurde "Spore" schon von diversen Tauschbörsen illegal heruntergeladen.
    screenshot: ea

    Der Kopierschutz, Grund zahlreicher Beschwerden der SpielerInnen, erweist sich als wenig hinderlich für Cracker. Mehr als 500.000 Mal wurde "Spore" schon von diversen Tauschbörsen illegal heruntergeladen.

Share if you care.