Dauerlooping am Videobuffet

15. September 2008, 17:24
12 Postings

Die Videoplattform YouTube steht nicht nur für verzweifelte Selbst­darstellungen, pixelige Handy-Kamera-Bilder und schlechte Tanz­performances - Eine Anklicksache

Jeder hat ihn schon erlebt, den YouTube-Strudel, in dem man sich stundenlang verliert, wenn man zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Suchbegriffe eingibt und der einen dann - Stunden später - mit leichten Kopfschmerzen ins Bett gehen lässt. Dass es auch anders gehen kann, zeigen die folgenden Fundstücke:


Für das Video 50 50 sammelte der Künstler Oliver Laric insgesamt fünfzig YouTube-Videos, auf denen Amateure Lyrics aus dem 50-Cent-Album Get Rich or Die Tryin' nachsingen und setzte diese so zusammen, dass sich der original Song als lineare Folge von - nicht einmal - semiprofessionellen Karaoke-Rhymes wieder zusammensetzt.


Ähnlich popkulturelles Material verarbeitete Laric in der Green Screen Version des Mariah Carey Songs Touch My Body. Er befreite die US-amerikanische R'n'B-Sängerin vom Video-Hintergrund, wodurch der doch recht einseitige Songtext, der inhaltlich nicht sehr weit über die drei Wörter des Titels hinausgeht, eine noch einseitigere visuelle Bedeutung bekommt.


Eine der zahlreichen Videoresponses auf die grüne Interpretation des Carey-Videos, stammt von den YouTubern Dan & Vince. Durch ihren Remix und die Collage der unterschiedlichen Posen und Bewegungsmodi Mariah Careys verstärken sie Larics Statement, das sich in der Textzeile "If it's a camera up in here, then I best not catch this flick on YouTube..." verdichtet.


Von Verdichtung kann man auch bei den Videos von Constant Dullaart sprechen. Unter dem Titel "YouTube as a Subject" wurden sie vor kurzem auf der Netzkunstplattform Rhizome.org besprochen. Der Witz an diesen meist nur ein paar Sekunden dauernden Loops ist, dass sie eines der Kennzeichen von YouTube zum Ausgangspunkt haben. Hier zu sehen: Die YouTube Disco, ein flackerndes Spiel mit dem Startknopf.


Ein weiteres Beispiel für Dullaarts Spiel mit dem kleinen Buttons und bewegten Logos ist YouTube Strobe, die etwas kühlere Variation des zuvor gezeigten Disco-Modells. Weiters im Angebot: Falling YouTube, Out Of Focus YouTube oder das YouTube Earthquake. Alle Videos sind auch am YouTube Channel des Künstlers mit Einbaucode bereit gestellt.


Auch im Fall von den zahlreichen Variationen von Constant Dullaarts YouTube-Experimenten ließen die Videoantworten nicht lange auf sich warten. Der Channel mit dem Namen ilovetoeatmicedotcom zeigt in seiner Playlist "Seven Responses to Constant Dullaart's YouTube as a Subject" Variationen des kleinen Symbols, das UserInnen kennen, wenn sie auf das Laden des nächsten Videos warten müssen.


Warten heißt es auch ganz schön lange auf die nächste Olympiade, vier Jahre, um genau zu sein - Als Überbückung und zum Abschluss eine (nicht mehr ganz aktuelle) Variation auf die Eröffnungsfeierlichkeiten in Peking mit dem Titel opening ceremonies. Und warten, und warten, und warten ... (red)

Share if you care.