Electronic Arts beendet Übernahmegespräche mit Take-Two

15. September 2008, 08:34
5 Postings

Konkurrent hatte Offerte über zwei Mrd. Dollar als zu niedrig abgelehnt

Der Videospiele-Hersteller Electronic Arts (EA) hat seine Übernahmegespräche mit dem Rivalen Take-Two ("Grand Theft Auto") auch formell abgebrochen. Dies teilte EA am Sonntagabend mit. Der US-Konzern hatte Mitte August angekündigt, die Offerte über zwei Milliarden Dollar (1,42 Mrd. Euro) auslaufen zu lassen. Take-Two hatte das Angebot als zu niedrig abgelehnt.

Stärkung

EA war erstmals im Dezember an Take-Two herangetreten und wollte sich mit dem kleineren Rivalen im Kampf um die Spitzenposition auf dem lukrativen Spiele-Markt stärken. Größter Herausforderer ist der französische Medienkonzern Vivendi.

GTA

Take-Two hatte Ende April mit der vierten Folge seines Klassikers "Grand Theft Auto" einen Kassenschlager gelandet. EA bringt gerade sein mit Spannung erwartetes Evolutions-Spiel "Spore" auf den Markt. (APA/Reuters)

Share if you care.