Stimmen: "Saugeil, alles spitze"

14. September 2008, 16:25
14 Postings

Sebastian Vettel (GER, Sieger, Toro Rosso): "Was für ein perfektes Wochenende, wir haben die Pole Position geholt und das Rennen gewonnen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Wir hatten im ganzen Rennen kein einziges Problem. Das Auto lief wie am Schnürchen. Ich muss wirklich allen danken. Beim Start als Nummer eins hinter dem Safety Car zu fahren, ist natürlich kein Nachteil. Das war einer der Schlüssel zum Erfolg, da konnte ich sechs, sieben Sekunden Vorsprung herausfahren.

Am Ende habe ich mich voll und ganz auf jede einzelne Runde konzentriert, denn ich wusste, dass ich immer noch Erster bin und keinen Boxenstopp mehr habe. Ich habe Motor und Reifen keinesfalls geschont und musste auf der trockenen Linie bleiben. Wenn du nur einen halben Meter daneben fährst, fliegst du aus der Kurve raus. Wer hätte das gedacht vor der Saison? Ich bin besser und besser geworden und unter diesen Bedingungen wusste ich, dass wir unseren Abstand zu den Top-Teams verkürzen können."

Gerhard Berger (Mitbesitzer Toro Rosso): "Dass wir in Monza ganz oben am Podest stehen, das hätte man nicht erträumen können. Das ist das Beste, was ich seit 20 Jahren (Anm.: Er gewann 1988 den Monza-GP) auf dieser Strecke erlebt habe. Damals war es zwar auch ein guter Moment, aber das heute ist toll. Es gab keine Probleme, der Sieg war absolut herausgefahren - da war kein Glück oder besonderer Zufall dabei. Es war einfach eine superstarke Leistung von Team und Fahrer.

Es ist das Team von Red Bull und mir gemeinsam, ich möchte mich auch bei Red Bull bedanken. In der Abstimmung gibt's bei beiden Teams noch Probleme - manchmal bekommen wir das besser hin, manchmal sie. Sebastian hat gezeigt, dass er Rennen gewinnen kann, und so wie er fährt, wird er auch Weltmeisterschaften gewinnen. Sebastien Bourdais dagegen steht im Schatten des Erfolges, er leidet jetzt schon sehr - er ist hier gut gefahren, aber dann ein technisches Problem am Start - das schmerzt."

Michael Schumacher (Rekord-Weltmeister): "Wir sollten uns heute über das tolle Rennen von Vettel freuen und nicht irgendwelche Vergleiche ziehen. Diese Leistung war 1a, vor allem aufgrund der schwierigen Bedingungen."

Ron Dennis (Teamchef McLaren-Mercedes): "Ich freue mich , dass ein neuer junger Fahrer gewonnen hat, und freue mich auch für Toro Rosso. Ich bin auch mit unserer eigenen Leistung ganz zufrieden, wir haben einen guten Job gemacht."

Niki Lauda (Dreifacher Formel-1-Weltmeister, TV-Experte): "Hier in Monza aus der Pole Position und bei diesen schwierigen Bedingungen seinen ersten Sieg zu feiern, da kann man nur die Kappe ziehen. Er hat alles perfekt gemacht, das war eine perfekte Fahrt. Seine Leistung war einfach wirklich toll."

Heikki Kovalainen (FIN, Zweiter, McLaren-Mercedes): "Platz zwei war heute das Maximum für uns. Gegen Vettel und Toro Rosso war nichts zu holen, sie waren das gesamte Wochenende superstark."

Norbert Vettel (Vater): "Saugeil, alles spitze. Im Moment bin ich platt. Kompliment an alle, die an meinen Sohn geglaubt haben, vor allem an Toro Rosso und Red Bull." (APA)

 

Share if you care.