Frauen polieren Fonds-Wissen auf

14. September 2008, 17:06
posten

Immer mehr Frauen wissen über Fondsanlage Bescheid, beim Detailwissen gibt es allerdings noch Nachholbedarf

Hamburg - Immer mehr Frauen kennen sich mit Investmentfonds aus. So wissen 78 Prozent, wie ein Aktienfonds funktioniert, wie eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest unter 1.000 deutschen Frauen ab 18 Jahren für den Finanzdienstleister Axa Investment Managers ergab. Das seien fast 20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Gleichzeitig hält jede zweite Frau Fonds für kompliziert, während es bei den Männern nur 39 Prozent sind. Und 67 Prozent sind der Ansicht, dass man für die Fondsanlage spezielle Wirtschaftskenntnisse braucht (Männer: 59 Prozent).

Nachholbedarf beim Detailwissen

Was das Detailwissen zu Fonds angeht, gibt es aber offenbar noch Nachholbedarf. So liegen bei Fragen nach der Versteuerung von Fonds den Angaben zufolge noch zwei Drittel der Frauen falsch oder geben an, nicht darüber Bescheid zu wissen. "Diverse Studien zeigen, dass Frauen im Vergleich zu Männern bei Finanzanlageentscheidungen tendenziell sicherheitsorientierter und vorsichtiger agieren", sagt die Betriebswirtschaftlerin Claudia Wöhle von der Paris-Lodron-Universität in Salzburg. Das bedeute jedoch nicht, dass Frauen schlechtere Entscheidungen treffen würden. Mit zunehmendem Wissen und bei höherem Bildungsniveau würden geschlechterspezifische Unterschiede zunehmend unbedeutender, betont die Expertin. (APA/AP)

Share if you care.