Foresight Linux mit eigener Version für Netbooks

14. September 2008, 10:32
4 Postings

Speziell auf kleine Auflösungen angepasster GNOME-Desktop - Basiert auf Ubuntus Netbook Remix

Der Trend zu Netbooks ist am Computermarkt derzeit unübersehbar, ein Trend von dem Linux durchaus profitiert, immerhin ist das freie Betriebssystem auf vielen dieser Geräte zu finden. Setzten viele Hersteller dabei anfänglich auf selbst abgespeckte Linux-Versionen, so bemühen sich die Distributoren zunehmend eigens angepasste Netbook-Releases herausbringen.

Mobil

So hat nun auch Foresight Linux eine eigene Version für den ultramobilen Bereich veröffentlicht. Zentrales Element ist dabei ein speziell auf kleine Bildschirmauflösungen optimierter GNOME-Desktop. Um das Rad nicht gänzlich neu zu erfinden, setzt man dabei auf Komponenten von Ubuntus Netbook Remix auf, etwa das spezielle Startmenü.

Software

Zur Softwareausstattung gehören - neben den GNOME-Komponenten selbst - unter anderem der Media Player Banshee, die Bilderverwaltung F-Spot und der Instant Messenger Pidgin. Auch der Firefox darf hier natürlich nicht fehlen.

Download

Die Foresight Mobile Edition 1.0 kann kostenlos in Form eines CD-Images von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Software wurde auf dem ASUS EeePC und Intels Classmate getestet. (apo)

  • Artikelbild
    grafik: foresight linux
Share if you care.