Zahl der Toten nach Felssturz in Kairo auf 80 gestiegen

13. September 2008, 15:39
posten

Einsturz eines Hauses sorgte erneut für Panik

Kairo - Eine Woche nach dem Felssturz in einem Elendsviertel von Kairo hat sich die Zahl der Toten auf 80 erhöht. Rettungskräfte hätten nach der Grabung von Tunneln unter den Gesteinsbrocken weitere Leichen geborgen, teilte ein ägyptischer Sicherheitsbeamter am Samstag mit. Am Freitagabend sorgte der Einsturz eines beschädigten Hauses für neue Panik. Viele Menschen verbrachten daraufhin die Nacht im Freien.

Seit dem Felssturz am 6. September wurden laut der amtlichen Nachrichtenagentur MENA schon mehr als 100 Familien aus Manschijet Nasr am südlichen Stadtrand von Kairo umgesiedelt. In dem Slum-Viertel unterhalb der Mukattam-Klippen leben überwiegend Migranten vom Lande, die in der Hauptstadt Arbeit suchen. Die Bewohner wurden am frühen Morgen zumeist noch im Schlaf von dem Felssturz überrascht. Unter den tonnenschweren Trümmern werden noch weitere Tote vermutet. (APA/AP)

 

Share if you care.