Apple bessert bei iPhone nach - Längere Akkulaufzeit und stabileres UMTS

13. September 2008, 14:54
86 Postings

Firmware 2.1 bringt zahlreiche Detailverbesserungen - Apple setzt Installation von iTunes 8 für das Update voraus

Vergangenen Freitag hat Apple die Firmware Version 2.1 für sein Mobiltelefon iPhone zum Update freigegeben. Damit will der Konzern die Touchscreen-Fähigkeiten verbessern, das iPhone 3G beschleunigen und zuverlässiger machen. In erster Linie soll es weniger Verbindungsabbrüche in UMTS-Netzen geben und die 3G-Signalstärkeanzeige liefere nun präzisere Angaben.

Wirrwarr

Die Geo-Tagging-Funktionalität der Handykamera wird entwirrt - Bei Bilder die mit Ortsangaben versehen wurden, werden Ost-West-Angaben ab sofort nicht mehr vertauscht, heißt es.

Das Email-Programm soll weniger Probleme bei der Synchronisation mit POP3- und Exchange-Servern aufweisen und der SMS-Versand wurde zuverlässiger gemacht. Auch kann das Benachrichtigungssignal für den Eingang von Kurzmitteilungen bis zu zweimal wiederholt werden, damit einem auch keine Nachricht entgeht.

Saft

Windows-Anwender soll der optimierte USB-Treiber zugute kommen, der die Synchronisation zwischen iTunes und iPhone auf Vordermann bringt.

Die mit iTunes 8 eingeführte Genius-Playlist kommt jetzt auch beim iPhone zum Einsatz. Der AppStore läuft stabiler, neue Applikation können rascher installiert werden. Nicht zuletzt verspricht Apple durch das Update eine insgesamt verlängerte Akkulaufzeit.

Für das Firmware Update 2.1 setzt Apple die Installation von iTunes 8 voraus. (zw)

Links

Apple

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.