Bregenz will mit starker Defensive Benfica zu Fall bringen

12. September 2008, 18:05
1 Posting

CL-Quali: ÖHB-Meister muss im Rückspiel gegen die Lissaboner einen Vier-Tore-Rückstand wettmachen

Bregenz - Auf Österreichs Handball-Herren-Meister A1 Bregenz wartet am Samstag im Rückspiel der Champions-League-Qualifikation gegen Benfica Lissabon harte Arbeit. Die Vorarlberger müssen ab 20.15 Uhr (live ORF Sport Plus) in ihrer Handballarena Rieden-Vorkloster einem Viertorerückstand nachlaufen, denn im Hinspiel in Lissabon hatten die Bregenzer am vergangenen Sonntag eine 34:38-Niederlage kassiert.

"Wenn wir unsere Stärken konzentriert ausspielen, werden wir mit den fantastischen Fans im Rücken den Aufstieg in die höchste Spielklasse Europas schaffen", zeigte sich Rückraum-Spieler Roland Schlinger überzeugt. Für den 25-Jährigen liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Aggressivität: "In Portugal hat uns in der Defensive die nötige Aggressivität gefehlt. Jetzt müssen wir über uns hinaus wachsen und das Maximum aus uns herausholen."

Um zum vierten Mal in Folge in die Gruppenphase einzuziehen, hat Trainer Martin Liptak sein Team akribisch auf den Challenge-Cup-Halbfinalisten aus Portugals Hauptstadt vorbereitet. "Wir haben Videoanalysen betrieben und unsere Fehler im Hinspiel erkannt. Jetzt gilt es diese so gut wie möglich auszumerzen. Wir wollen am Samstag aus einer gesicherten Abwehr heraus agieren", erklärte der slowakische Coach, der in den Trainingseinheiten in dieser Woche vor allem an der Deckungsarbeit feilen ließ. (APA)

Handball-Herren-Champions-League - Qualifikation, Rückspiel:

A1 Bregenz - SL Benfica Lissabon
Samstag, 20.15 Uhr/live ORF Sport Plus, Handballarena Rieden-Vorkloster, Schiedsrichter Herczeg/Südi (Ungarn)

Hinspiel: 34:38 - Aufsteiger steht in der Gruppenphase und trifft dort in Gruppe G (Start am 1. Oktober) auf Montpellier, Ademar Leon und Amicitia Zürich

 

Share if you care.