Einmaliger Fund: Velociraptor-Spuren in deutschem Steinbruch

12. September 2008, 16:49
7 Postings

Wissenschaftler sprechen von "Weltsensation": Erstmals in Europa wurden Fußabdrücke des Raubsauriers entdeckt

Obernkirchen - Die Wissenschafter sprechen von einer paläontologischen "Weltsensation": Sie haben in einem Steinbruch im niedersächsischen Obernkirchen Dinosaurierspuren entdeckt, die einem Velociraptors zuzuordnen sind. Es sind dies die ersten Spuren dieses Raubsauriers, die in Europa nachgewiesen werden konnten.

Iguanodon- und Allosaurus-Spuren

Der Fund auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern übertreffe alle bisher entdeckten Fährten aus China, Korea, dem Niger und den USA, erklärten die Forscher des Landesmuseums Hannover am Freitag. Darüber hinaus wurden Fußabdrücke von pflanzenfressenden Iguanodons  sowie von Allosauriern gefunden.

Die Forscher machten zwei parallel verlaufende Fährtenspuren aus, was auf die Wanderung zweier Herden schließen lasse. Nach Angaben der Wissenschafter seien dies Hinweise darauf, dass die Herden innerhalb ihrer Gruppen Sichtkontakt untereinander hatten. Dies ist nach Einschätzung der Wissenschaftler von enormer Bedeutung, da es das Sozialverhalten der Dino-Riesen belege. Darüber hinaus zeigten unterschiedlich große Trittspuren, dass die Tiere im Familienverband unterwegs waren. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Paläontologin Annette Richter und ihre Velociraptor-Abdrücke in einem Steinbruch  in Niedersachsen.

Share if you care.