Neuartige Prothese gegen den Phantomschmerz

13. September 2008, 18:02
posten

Ersten Test verliefen vielversprechend - Neue Technik könnte schon Anfang nächsten Jahres zur Verfügung stehen

Jena - Die Ursachen für den so genannten Phantomschmerz liegen in jenen Teilen des Gehirns, die vor der Amputation mit der Verarbeitung von Informationen aus der nun fehlenden Extremität beschäftigt waren, wie der Psychologe Thomas Weiß von der Uni Jena erklärte. Diese Umstrukturierungsprozesse gingen sozusagen ins Leere, eine mögliche Folge sei der Phantomschmerz. Eine neuartige Handprothese soll diesen Schmerz in nicht vorhandenen Körperteilen nun ausschalten.

Vielversprechende Versuche

Um diese Fehlentwicklung wenigstens teilweise rückgängig zu machen, nutzten die Forscher herkömmliche Prothesen, bei denen Druckinformationen aus den künstlichen Fingern dem Gehirn gemeldet werden. Die ersten Untersuchungen in einer Experimentalanordnung verliefen laut Weiß vielversprechend. Die neue Prothese soll Anfang nächsten Jahres zur Verfügung stehen. (APA/red)

Link
Informationsdienst Wissenschaft: Den Phantomschmerz in die Schranken weisen

Share if you care.