Dinkhauser warnt vor Amerikanisierung im Gesundheitssystem

12. September 2008, 14:28
5 Postings

Bürgerforum-Chef: Politik schuld an Finanz-Problemen der Kassen

Wien - Vor einer "Amerikanisierung" des Gesundheitssystems hat Fritz Dinkhauser, Chef der Liste Bürgerforum Österreich, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Wien gewarnt. Die Schuld an den finanziellen Problemen der Kassen liege eindeutig bei der Politik. "Wir haben die besten Ärzte und das beste Gesundheitssystem der Welt, aber leider nicht die beste Politik", sagte er. Seine Mitstreiterin, die Gynäkologin Doris Linsberger, empfahl er gleich als zukünftige Gesundheitsministerin.

Den Sozialversicherungsträgern seien in den vergangenen Jahren Aufgaben übertragen worden, die eigentlich in der Verantwortung des Staates liegen. Er wolle ein Gesundheitssystem, in dem man sich für die Menschen Zeit nehme. Die freie Arztwahl und der Zugang zu den besten Medikamenten müsse gewährleistet werden, meinte er. Die Gesundheitsreform sei offenbar ein "sehr heißes Thema", sagte Linsberger. Das sei wohl auch der Grund, warum keine der wahlwerbenden Parteien sie im Wahlkampf anspreche. Sie befürchte, dass bei der geplanten Reform dort der Sparstift angesetzt werde, wo ohnehin schon sparsam gearbeitet werde. (APA)

Share if you care.