UN-Mitarbeiter wegen Vergewaltigungen verurteilt

11. September 2008, 22:23
1 Posting

Franzose hat mehrere Teenager bei Einsatz in Afrika missbraucht

Paris - Ein ehemaliger UN-Mitarbeiter ist von einem Pariser Gericht wegen der Vergewaltigung junger Afrikanerinnen zu einer Haftstrafe von neun Jahren verurteilt worden. Didier Bourguet wurde in 20 Fällen für schuldig befunden, während Auslandseinsätzen für die UN zwischen 1998 und 2004 die Jugendlichen vergewaltigt zu haben. Er arbeitete in dieser Zeit als Mechaniker für die Vereinten Nationen in der Zentralafrikanischen Republik und im Kongo.

Die Staatsanwaltschaft hatte zwölf Jahre Haft verlangt. Bourguet erklärte, die Mädchen seien mit dem Sex einverstanden gewesen. (APA)

 

 

Share if you care.