Stürmer Heskey beschimpft

11. September 2008, 16:58
29 Postings

England fordert Untersuchung der rassistisch motivierten Schmähungen bei WM-Qualispiel in Zagreb

London - Der englische Fußballverband FA hat den Weltfußballverband FIFA um die Untersuchung rassistischer Beschimpfungen gegen England-Stürmer Emile Heskey während des WM-Qualifikationsspiels am Mittwoch in Zagreb gegen Kroatien (4:1) gebeten. Der Angreifer des Premier-League-Clubs Wigan Athletic musste sich unter anderem sogenannte "Affen-Rufe" kroatischer Fans anhören, als er wegen Foulspiels am Salzburg-Legionär Niko Kovac die Gelbe Karte sah.

"Rassistische Beschimpfungen sind völlig inakzeptabel. Der Verband und die Nationalmannschaft sind entschlossen, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um jede Form von Rassismus aus Fußball und Gesellschaft zu verbannen", meinte ein FA-Sprecher. "Ich konzentriere mich weiter auf mein Spiel", erklärte Heskey, Wigan-Kollege von Paul Scharner, zu den Vorfällen, "das sind ignorante Leute. Man muss das ausblenden und das Spiel genießen. Die kroatischen Spieler waren darüber auch nicht so erfreut."

Kroatien erhielt laut Angaben des britischen Senders BBC bereits nach dem EM-Spiel gegen die Türkei eine kleine Strafe, nachdem Teile der Anhängerschaft die türkischen Spieler ebenfalls mit rassistischen Beleidigungen bedacht hatten.

Der kroatische Verbandssprecher Davor Gavran wehrte sich gegen eine Pauschalverurteilung der kroatischen Fans: "Die Atmosphäre im Stadion war dank unserer Fans fantastisch. Es wäre unfair, wenn ein einziger derartiger Vorfall das positive Gesamtbild zerstören würde." (APA/dpa/Reuters)

 

 

Share if you care.