ORF 1 ist "Okidoki": Neues Kinderprogramm gestartet

11. September 2008, 16:08
31 Postings

Lorenz: Kinderprogramm ist "weit mehr als Pflicht­erfüllung" - Acht neue Formate von "Servus Kasperl" bis "Saugut" - Konzept von Brezina

Als absolutes "Wunschkind" bezeichnet ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz das neue ORF-Kinderprogramm "Okidoki", für das am Samstag früh um sechs Uhr der Startschuss fiel. Acht eigenentwickelte Formate und ein neues Maskottchen, das blaue Wildschwein namens Franz Ferdinand, erwarten die jüngsten ORF-Seher. "Das Kinderprogramm ist für uns weit mehr als Pflichterfüllung - es ist ein ganz wesentlicher Eigenauftrag zu zeigen, dass wir auch für die Jüngsten da sind", so Lorenz.

Das Konzept stammt von Buchautor Thomas Brezina, "weil er jemand ist, der sein Leben der Kinderkultur und der Kinderwelt widmet", sagte ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm. Brezina selbst wünscht sich, dass "Okidoki" zum "Treffpunkt wird, wo man gerne vorbeischaut". Insgesamt bietet der ORF 32 Stunden ausgewiesenes Fernsehprogramm für die kleinen Zuschauer pro Woche. (APA)

  • Artikelbild
    foto: orf
Share if you care.