Hexen und Heretic sind Open Source

11. September 2008, 13:47
12 Postings

Quelltext nach mehr als einer Dekade Überzeugungsarbeit unter GPL freigegeben - Tor für Portierungen steht nun offen

Der Quelltext der Egoshooter-Klassiker Hexen und Heretic ist 13 Jahre nach Erscheinen der Spiele vom Entwicklerstudio Raven Software nun unter der GNU General Public License (GPL) freigegeben worden. Der offene Code kann ab sofort bei Sourceforge bezogen werden.

Langer Weg

Nach den Angaben von Raven Software war es kein Leichtes, die Titel unter der Open Source-Lizenz zu veröffentlichen. Der Studio-Inhaber Activision musste erst überzeugt werden, meldet DoomWorld.com. Die Community bettelte fast eine Dekade lang und initierte auch eine Online-Petition. Branchenlegenden wie John Romero insistierten ebenfalls, den Code offenzulegen.

Frei

Mit der Öffnung steht es Nutzern frei die Spiele in die Engine des populären Horror-Shooters Doom zu portieren, ohne den Code neu adaptieren oder emulieren zu müssen. Die Tür ist nun für viele neue Abkömmlinge der Klassiker geöffnet. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.