Triest: Wild-Pinkler zahlen 500 Euro Strafe

11. September 2008, 12:35
37 Postings

Unerlaubtes Verteilen von Party-Flyer kann mit bis zu 1.000 Euro bestraft werden

Rom - Im Kampf um eine saubere Stadt hat der Bürgermeister von Triest, Roberto Dipiazza, strenge Strafen für Wild-Pinkler eingeführt. Wer beim Urinieren auf der Straße ertappt wird, obwohl in der Nähe von 200 Metern Lokale offen sind, muss mit einer Strafe von 500 Euro rechnen.

Der Bürgermeister will auch gegen unerlaubtes Verteilen von Flugblättern vorgehen. Wer auf der Straße ohne Genehmigung Einladungen für Partys und Discos verteilt, kann mit bis zu 1.000 Euro bestraft werden.

Noch teuerer kommt das Beschmieren von Denkmälern und Gebäudemauern sowie das unerlaubte Plakatieren. Bis zu 7.000 Euro beträgt in diesem Fall die Strafe. "Wir wollen die Bürger zu größerer Verantwortung für die Sauberkeit ihrer Stadt anregen", erklärte Dipiazza. (APA)

Share if you care.