Türkin lebte neun Monate neben erschossenem Ehemann

10. September 2008, 19:36
1 Posting

Leiche in der Badewanne - Vermeintliche Botschaften ihres Mannes per SMS an Schwiegereltern geschickt, um an Geld zu kommen

Istanbul  - Eine 34-jährige Türkin hat ihren Mann erschossen und danach neun Monate mit der Leiche im Badezimmer gelebt. Um weiter an Geld zu kommen, habe sie ihren Schwiegereltern per SMS vermeintliche Botschaften ihres Mannes geschickt, berichtete die türkische Zeitung "Vatan" am Mittwoch.

Die Leiche in der Badewanne habe sie mit Chlor gewaschen. Vor Gericht erklärte die aus dem zentralanatolischen Kirikkale stammende Frau, der Mann habe schon kurz nach der Hochzeit begonnen, sie zu misshandeln und ordinär zu beschimpfen. In einem Streit habe sie die Pistole ihres Schwiegervaters genommen und zwei Schüsse abgefeuert. Der Staatsanwalt fordert eine lebenslange Haftstrafe. (APA/dpa)

Share if you care.