Nur ein "haltloses Gerücht"

10. September 2008, 18:49
3 Postings

Die im olympischen Straßenrennen viert­platz­ierte Österreicherin darf nun doch nicht auf eine Medaille hoffen

Wien - Österreichs Radlerin Christiane Soeder, im olympischen Straßenrennen Vierte, wird nicht nachträglich Bronze zugesprochen bekommen. Die Meldungen, wonach eine der Medaillengewinnerinnen vor den Spielen gedopt gewesen sei, sollen falsch sein. Der internationale Verband wies die Verdächtigungen zurück. "Das sind haltlose, unseriöse Gerüchte gewesen", sagte Rudolf Massak vom österreichischen Verband. (DER STANDARD, Printausgabe, Freitag, 12. September 2008, red)

Share if you care.