Gespräche über Wiener Büro der Afrikanischen Union

12. September 2008, 08:24
posten

Kommissionsvorsitzender Jean Ping traf Bundeskanzler Gusenbauer

Wien - Der Kommissionsvorsitzende der Afrikanischen Union (AU), Jean Ping, ist am Dienstag in Wien mit Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Staatssekretär Hans Winkler zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen das Thema Entwicklungshilfe, der Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Afrikanischer und Europäischer Union, Umwelt- und Sicherheitsfragen sowie die Kandidatur Österreichs für einen Sitz im UN-Sicherheitsrat.

Staatssekretär Winkler begrüßte die Intensivierung der afrikanisch-österreichischen Beziehungen und bezeichnete die AU als "wichtigen politischen Faktor in Afrika". Zudem sei sie Ausdruck eines neuen afrikanischen Selbstbewusstseins.

Die Errichtung eines Büros der Afrikanischen Union in Wien, für das sich Österreich seit längerer Zeit einsetzt, würde diese Kooperation noch vertiefen, so Winkler.

Im Bezug auf die Erreichung der UN-Entwicklungsziele 2015 (Millennium Development Goals) waren sich Gusenbauer und Ping einig, dass diese trotz anhaltender Schwierigkeiten "mit aller Kraft verfolgt werden müssen". Ping bedankte sich für die Beteiligung Österreichs an der Friedensmission im Tschad. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 11.9.2008)

 

Share if you care.