Fast 90 Tote bei Walbränden im Süden Afrikas

10. September 2008, 15:48
2 Postings

Rund 3.000 Menschen wurden obdachlos

Maputo - Bei Walbränden im Süden Afrikas sind in den vergangenen Tagen mindestens 89 Menschen ums Leben gekommen, wie die Regierung in Mosambik am Mittwoch mitteilte. Die Brände waren in der vergangenen Woche ausgebrochen und wüteten in Mosambik, Südafrika und Swasiland.

Allein in Mosambik seien mindestens 49 Menschen ums Leben gekommen, weitere 40 Tote seien aus Südafrika und Swasiland gemeldet worden, erklärte der Katastrophenschutz in Maputo. Viele Felder wurden zerstört, zahlreiche Tiere verendeten und auch vier Schulen wurden ein Raub der Flammen. Rund 3.000 Menschen wurden obdachlos. (APA/ag.)

Share if you care.