Zumindest Silber für Vevera

10. September 2008, 11:04
1 Posting

Zweite ÖPC-Medaille in Peking, diesmal im Tisch­tennis - Finale am Donnerstag - Bil Marinkovic wurde im Speerwerfen Vierter

Peking - Österreich wird am Donnerstag seine zweite Medaille bei den Paralympischen Sommerspielen in Peking erringen. Tischtennis-Spieler Andreas Vevera steht im Finale der Klasse 1. Der 37jährige Wiener setzt sich in einem spannenden Halbfinale gegen den starken Koreaner Hae-Kon Lee mit 3:1 (11:8, 13:11, 9:11, 15:13) durch. Gold oder Silber - diese Frage wird im Endspiel morgen um 11.30 Uhr Ortszeit (5.30 Uhr MESZ) im Peking University Gymnasium beantwortet. Mit dem Gegner hat Vevera noch eine Rechnung offen: Der Koreaner Jae-Kwan Cho hat den Österreicher im Auftaktspiel knapp mit 3:2 besiegt.

Erstmals war am Mittwoch auch Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler im Vogelnest-Stadion im Einsatz. Über 200 Meter belegte er mit seiner persönlichen Saisonbestleistung von 32,32 Sekunden Platz fünf. Nur 24 Hundertstel Sekunden fehlten dem Salzburger auf die Bronzemedaille. Geierspichlers Paradebewerbe kommen allerdings noch, die 200 Meter waren die "Aufwärmrunde".

Im Rollstuhltennis hat unser Doppel Martin Legner/Thomas Mossier mit einem 6:4, 6:1 über das australische Duo Dobbie/Weeks die zweite Runde erreicht, die morgen um 16.00 Uhr Ortszeit (11.00 Uhr MESZ) gespielt wird. Gegner sind die Franzosen Majdi/Peifer. Schon am Vormittag (11.00 Uhr Ortszeit, 5.00 MESZ) bestreitet Legner im Einzel sein Achtelfinale gegen den Niederländer Ronald Vink.

Nicht vom Glück verfolgt war Bil Marinkovic. Der blinde Speerwerfer, der in Athen 2004 die Goldmedaille geholt und 2007 Weltmeister war, kam an seine Saisonbestleistung von über 50 Metern leider nicht heran und wurde 4. Zudem hatte er durch die Zusammenlegung der Klassen F11 und F12 (vollblinde und sehschwache Athleten) eine fast übermächtige Konkurrenz. Marinkovic tritt noch im Diskuswurf an.

In Hongkong belegte Dressurreiter Thomas Haller im Freestyle Test den sehr guten sechsten Rang.  Bahnradfahrerin Anita Ruetz wurde wie schon am Montag im Zeitfahren auch heute Mittwoch in der Einzel-Verfolgung Zehnte.  Sportschütze Hubert Aufschnaiter zog im Bewerb 25 Meter Sportpistole ins Finale ein und wurde Achter.

 

  • Andreas Vevera spielt sich zu einer Medaille, die...
    foto: franz baldauf

    Andreas Vevera spielt sich zu einer Medaille, die...

  • ...Bil Marinkovic verwehrt blieb.
    foto: franz baldauf

    ...Bil Marinkovic verwehrt blieb.

Share if you care.