VIG kauft Immoeast zwei Bürohäuser in Warschau ab

10. September 2008, 10:39
posten

Zu den Mietern der Objekte "Mistral" und "Passat" zählen zwei polnische Töchter der Wiener Städtischen

Wien - Die Vienna Insurance Group (VIG) hat von der Immoeast-Gruppe zwei Bürogebäude in Warschau erworben. Das teilte die VIG heute, Mittwoch, mit. In den beiden Objekten - "Mistral" und "Passat" im Jerozolimskie-Businesskorridor - sind unter anderem zwei der polnischen VIG-Töchter, die TU na zycie Compensa S.A. Vienna Insurance Group und die TU Compensa S.A. Vienna Insurance Group eingemietet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Der hervorragende Geschäftsverlauf der Vienna Insurance Group sowie der daraus resultierende wachsende Bedarf an Büros, in die wir auch im Sinne unserer Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren wollen, waren ausschlaggebend für den Kauf dieser Immobilien", kommentiert Franz Fuchs, Generaldirektor der Compensa-Gesellschaften, die Investition der Wiener Städtischen in den polnischen Immobilienmarkt. "Die Vienna Insurance Group ist mittlerweile mit sechs verschiedenen Marken am polnischen Versicherungsmarkt tätig und unter den Top-5-Versicherern hervorragend positioniert."

Aktie auf Talfahrt

Die Aktie der Vienna Insurance Group ist am Mittwochnachmittag kräftig ins Minus gerutscht. Bis 14.15 Uhr fiel das Papier um 8,28 Prozent auf 37,10 Euro. Die Aktie notiert damit damit nur mehr knapp über dem im Juli markierten Mehrjahrestief bei 35,79 Euro. Europaweit gaben Finanzwerte nach den von der angeschlagenen US-Investmentbank Lehman Brothers bekanntgegebenen Milliardenverlusten deutlich nach.

RCB-Analyt Stefan Maxian zeigte sich in einer ersten Reaktion überrascht über das Ausmaß der Kursverluste bei der Vienna Insurance Group. Die Abschläge der anderen Versicherungswerte in Europa nach den Lehman-Zahlen bewegten sich in einer Bandbreite von lediglich ein bis zwei Prozent. (APA)

Share if you care.