Nokias S60-Serie nur noch mit Exchange

10. September 2008, 10:44
3 Postings

Finnischer Mobiltelefonhersteller wird BlackBerry Connect nicht mehr unterstützen - ActiveSync billiger und einfacher

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia überraschte mit seiner Ankündigung in Zukunft bei seinen S60-Handys nur mehr auf Microsofts Exchange zu wollen. Bislang setzte Nokia auf mehrere Lösungen: neben der Exchange-ActiveSync-Implementierung "Mail for Exchange" auch auf "BlackBerry Connect". Allerdings sollen die beiden Eseries-Geräte E66 und E71 das Ende von "Connect" bedeuten.

Was besteht, bleibt

Laut Angaben von Ilari Nurmi, Vice President E-Series bei Nokia, werden die Lösungen jedoch bei den bestehenden Endgeräten weitergepflegt werden. Man habe sich aber für Exchange entschieden, da man den mobilem Zugang zu E-Mail-Servern im Unternehmen vereinfachen wollen. Die Exchange-ActiveSync-Technologie mache eine zusätzliche Infrastruktur für mobile Geräte überflüssig - so könnten Firmen nicht nur bei den Servern, sondern auch bei den Personalkosten sparen.

Vorinstalliert

Alle neuen Geräte mit S60 3rd Edition sollen "Mail for Exchange" bereits vorinstalliert haben. AnwenderInnen müssen lediglich Benutzername, Kennwort, Mail-Adresse und Domäne angeben, um die Software zu konfigurieren. Bei Exchange 2003 ist zudem die Adresse des Mailservers einzugeben. Mail for Exchange unterstützt die unmittelbare Auslieferung eingehender Mails sowie die Synchronisierung von Kalendern, Kontakten und Aufgaben über das Mobilfunknetz. Nach Angaben des Unternehmens fallen für die Einrichtung von "Mail for Exchange" keine Kosten an.(red)

Link

Nokia

  • Die letzten Modelle der Nokia E-Serie sind auch die letzten Modelle mit BlackBerry Connect, so der finnische Hersteller.
    foto: standard/cremer

    Die letzten Modelle der Nokia E-Serie sind auch die letzten Modelle mit BlackBerry Connect, so der finnische Hersteller.

Share if you care.