Notrufe in New York künftig per Handykamera möglich

10. September 2008, 09:04
posten

Bilder sogar für Polizisten in den Streifenwagen verfügbar

Wer in New York ein Verbrechen oder eine Beschwerde melden will, kann dafür künftig auch Bilder und Videos per Handykamera oder Computer an die zuständigen Stellen schicken. Nach Angaben der Stadt ist dieser Service bisher einzigartig in den USA. Ab kommendem Jahr sollen die Bilder sogar für die Polizisten in den Streifenwagen verfügbar sein, um eine bessere und schnellere Verfolgung von Verbrechern zu ermöglichen.

"Kriminelle beunruhigen"

"Diese Technik sollte jeden potenziellen Kriminellen beunruhigen, denn die Wahrscheinlichkeit, auf frischer Tat ertappt zu werden, ist größer denn je", sagte Bürgermeister Michael Bloomberg. Der Service ist jedoch nicht nur für Notrufe bei der Polizei gedacht, sondern soll von allen städtischen Behörden angeboten werden.

Mehr als 12.000 neue Computer wurden in den New Yorker Behörden installiert, die Technik in den städtischen Funkwagen aufgerüstet. Die Entwicklung der geeigneten Software dauerte 18 Monate. (APA/AP)

Share if you care.