Bergunfall in Tirol: Bei Rettungsversuch selbst in den Tod gerissen

9. September 2008, 19:04
posten

Zwei junge Tiroler stürzten 200 Meter in die Tiefe

Innsbruck - Zu einem tragischen Bergunglück ist es am Dienstagnachmittag in Tirol gekommen. Eine Tirolerin (28) und ein Tiroler (31) stürzten 200 Meter in den Tod.

Die Frau war im Bereich der Rumer Spitze im Gemeindegebiet von Rum (Innsbruck-Land) laut ersten Informationen der Polizei gestolpert und abgerutscht. Bei dem Versuch sie zu retten, wurde ihr Begleiter mitgerissen. Beide starben noch an der Unfallstelle. Zu dem tödlichen Absturz war es gegen 14.00 Uhr im Bereich des sogenannten Rumer Jöchl gekommen. (APA)

Share if you care.