Wachteleier

9. September 2008, 18:35
120 Postings

Der Inbegriff des obszönen Luxus - Ein visionärer Wurf von Faymann & Co

Manchmal ist man sich sicher: Das machen die nicht. Sie machen es dann aber doch. Oder sie finden nichts dabei, es zu machen, erschrecken dann aber über die Reaktion der Öffentlichkeit.

Die Faymann-SPÖ überlegt, auf die Forderung von FPÖ und BZÖ einzugehen, auch die Mehrwertsteuer auf Medikamente zu senken. Sonst kriegt Faymann seine Mehrwertsteuersenkung für Lebensmittel im Parlament nicht durch. Das wäre ein Prestigeverlust und ein ziemlicher Dämpfer für Faymanns Wahlchancen.

Andererseits: Diese Unterwerfung unter Strache und Haider schaut schon ziemlich blöd aus. Schwierig. Aber immerhin hat die SPÖ einen wichtigen Durchbruch an einer anderen Front erzielt: zwölf namentlich aufgezählte Luxus-Lebensmittel von der Mehrwertsteuersenkung auszunehmen. Kaviar natürlich, aber auch Schnecken oder Safran (Safran macht den Kuchen gelb). Und Wachteleier. Das sind die kleinen weißen Dinger, die wie medizinische Präparate im Konservierungssaft liegen. Offenbar Inbegriff des obszönen Luxus.

Die österreichische Politik ist hiermit bei Wachteleiern angelangt. Ein großer, visionärer Wurf von Faymann & Co.(Hans Rauscher/DER STANDARD-Printausgabe, 10. September 2008)

 

Share if you care.