Drei Koalitions-Soldaten bei Bombenanschlag getötet

9. September 2008, 15:17
posten

Internationale Truppen töteten 16 Taliban

Kabul - Bei einem Bombenanschlagen in Afghanistan sind am Dienstag drei Soldaten der US-geführten Truppen getötet worden. Wie die Koalitionstruppen weiter mitteilten, wurde bei der Explosion eines Sprengsatzes im Osten des Landes zudem ein Afghane getötet. Angaben zur Nationalität der Soldaten machte das Kommando der Koalitionstruppen nicht, im Osten Afghanistans sind jedoch vor allem US-Soldaten stationiert. Seit Jahresbeginn wurden damit bislang 201 ausländische Soldaten in Afghanistan getötet.

Bei einer Bombenexplosion in der südlichen Stadt Kandahar kam ein afghanischer Soldat ums Leben. Wie das Verteidigungsministerium mitteilte, wurden bei dem Anschlag zwei weitere Insassen eines Armeefahrzeugs verletzt. Bei einem Bombenangriff im Süden Afghanistans wurden nach Angaben örtlicher Behörden 16 Aufständische getötet. Truppen der US-geführten Koalition hatten am Dienstag eine Versammlung der Taliban am Stadtrand von Tirin Kot angegriffen und dabei neun weitere Aufständische verletzt, wie der Polizeichef der Provinz Urusgan, Dschuma Gul Himat, sagte. (APA)

 

Share if you care.