Neuer Themenweg "Am Wasser" im Schönbrunner Tiergarten

9. September 2008, 15:21
posten

Drei Teich-Aquarien zeigen 22 Arten der heimischen Fauna unter Wasser als ersten Abschnitt eines dreiteiligen Naturerlebnispfades

Wien - Der Schönbrunner Tiergarten ist um eine Attraktion reicher: Am Hanggelände zwischen dem Palmenhaus und dem Gehege der Schneeziegen schlängelt sich ein 42 Meter langer Pfad zu drei Aquarien, in denen sich heimische Fische tummeln. "Am Wasser", so der Name des Themenwegs, wurde am Dienstag eröffnet.

Fische aus drei verschiedenen Wasserzonen leben in den Teichen: Im Berggewässer-Teich sieht man Bachforellen, Äschen und Renken. Ein dem Lebensraum Fluss nachgebildeter Wasserbehälter zeigt Flussbarsche, Karpfen und Nasen. Der größte, am tiefsten liegende Teich stellt den ruhigen Seitenarm eines Flusses nach, in dem die Fische Wels, Zander und Hecht zu Hause sind.

Jedes Becken verfügt an seiner Talseite eine acht Quadratmeter große Sichtscheibe aus gewölbtem Acrylglas, die eine Beobachtung der Fische aus der Nähe erlaubt. Für die 1,4 Millionen Euro, die das Projekt kostete, kam der "Verein der Freunde des Tiergarten Schönbrunn" auf.

Dreiteiliger Naturerlebnispfad

Anton Weissenbacher, der Fachkurator des Tiergartens, beschrieb die gezeigten Tiere als "repräsentativ für die über 60 in Österreich beheimateten Fischarten". Der neue Themenweg zeigt eine Auswahl von 22 Arten, sie stammen aus Zuchtbetrieben in Lunz am See, Mondsee und dem deutschen Iserlohn sowie vom Sportfischerverein Wilhelmsburg.

Der Themenweg "Am Wasser" ist der erste Abschnitt eines dreiteiligen Naturerlebnispfades, der das erste Großprojekt von Dagmar Schratter als Tiergarten-Leiterin darstellt. Im Waldgebiet oberhalb des Tropenhauses wird demnächst ein Baumkronenweg errichtet, der die Kleintiere des Waldes thematisiert. Ein dritter Abschnitt "Im Schilf" soll schließlich Einblick in die Fauna des Flussdeltas geben. (APA/red)

Share if you care.