Erneut Pier-Brand in Großbritannien

9. September 2008, 14:55
1 Posting

Steg von 1910 in Fleetwood zerstört - Polizei ermittelt

Erneut ist an einem Küstenort in Großbritannien ein Pier in Flammen aufgegangen. Knapp sechs Wochen nach dem Großbrand eines historischen Piers im englischen Ferienort Weston-super-Mare zerstörte ein Feuer in der Nacht zum Dienstag den Steg in Fleetwood nördlich von Blackpool. Der 1910 erbaute Pier galt lange Zeit als Attraktion, war aber zuletzt nicht im besten Zustand. Der Brand brach nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr nahe eines Cafés aus. Die Polizei kündigte eine Untersuchung der Brandursache an.

Erst Ende Juli war der mehr als 100 Jahre alte Pier südwestlich von Bristol ein Raub der Flammen geworden. Immer wieder werden in Großbritannien Piers durch Brände zerstört. Zu den bekanntesten gehörte der West Pier der südostenglischen Ferienstadt Brighton, der im Jahr 2003 teilweise niederbrannte. Der Grund war Brandstiftung. In Southend-on-Sea in der ostenglischen Grafschaft Essex ging die Seebrücke 2005 in Flammen auf.(APA/dpa)

 

Share if you care.