Vodafone strukturiert Management um - Neuer Europa-Chef

9. September 2008, 14:03
posten

Michel Combes folgt Vittorio Colao

Der weltgrößte Mobilfunkanbieter Vodafone hat als Teil einer größeren Umstrukturierung Michel Combes zum neuen Europa-Chef berufen. Wie der britische Konzern am Dienstag mitteilte, wird der bisherige Chef der französischen Telekommunikationsfirma TDF Group den Posten am 1. Oktober übernehmen. Er folgt Vittorio Colao, der Arun Sarin an der Spitze der Vodafone-Gruppe ablöste. Combes war in der Vergangenheit auch in führenden Positionen für France Telecom tätig.

Abgang

Zugleich kündigte Vodafone den Abgang des für die Wachstumsregionen EMAPA (Osteuropa, Naher Osten, Afrika und Asien-Pazifik) zuständigen Chefs an: Paul Donovan, der längere Zeit als Anwärter für den Posten des Vorstandsvorsitzenden galt, verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Zugleich soll EMAPA in zwei Bereiche - Zentraleuropa und Afrika sowie Asien-Pazifik - geteilt werden. Die Chefs der neuen Sparten sollen noch bekanntgegeben werden. Die Beteiligung an dem US-Telekomunternehmen Verizon Wireless soll von einer Mannschaft um Konzernchef Colao geführt werden. Vodafone hält 45 Prozent an Verizon. (APA/Reuters)

 

Share if you care.