Bartgeier mögen es fett

14. September 2008, 19:34
1 Posting

Knochendiät der Aasfresser macht energiereiche Nahrung notwendig - Auch größere Gebeine werden nicht verschmäht

Madrid - Bartgeier (Gypaetus barbatus) gehören zu den wenigen Wirbeltieren, die sich ausschließlich von Knochen ernähren. Damit sicher gestellt ist, dass die Raubvögel mit ihrer Nahrung mehr Energie aufnehmen, als sie für die Suche dannach aufbringen müssen, bevorzogen die Tiere vor allem fettreiche Kost. Die Aasfresser suchen sich daher gezielt Knochen aus, die möglichst viel Fettstoffe enthalten, wie eine Studie des spanischen Wissenschaftlers Antoni Margalida von einer Geier-Schutzorganisation in El Pont De Suert, Spanien, ergab.

Dabei spiele auch eine Rolle, dass die bei der Studie untersuchten Vögel in den Pyrenäen in einer rauhen Gegend lebten, die ein hohes Maß an Energieaufnahme erfordere. Die Knochendiät der Bartgeier läßt die Vögel auch nicht vor größeren Gebeinen halt machen. Um die Stücke zu zerkleinern, lassen die Bartgeier sie aus der Luft auf einen felsigen Untergrund fallen, bis die Knochen auseinanderbrechen. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden in der jüngsten Ausgabe des Fachjournals "Behavioral Ecology and Sociobiology" veröffentlicht. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bartgeier mögen fettreiche Knochen.

Share if you care.