Österreicher leasen wieder mehr

9. September 2008, 11:50
3 Postings

Insgesamt wuchs das Geschäft im ersten Halbjahr um knapp fünf Prozent, besonders zulegen konnte die Sparte Kfz-Leasing

Wien - Das Neugeschäft mit Leasingfinanzierungen ist in Österreich im ersten Halbjahr trotz der verhaltenen Konjunktur um 4,8 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro gewachsen. Den größten Anteil dabei hatte mit 1,9 Mrd. Euro und einem Wachstum von 7 Prozent die Sparte Kfz-Leasing. Das Mobilienleasing legte um 2,7 Prozent auf 851 Mio. Euro zu, und das Immobilienleasing-Neugeschäft wuchs um 1,2 Prozent auf 649 Mio. Euro, wie der Branchenverband VÖL am Dienstag mitteilte.

Insgesamt konnten die österreichischen Leasingunternehmen bis Juni ihr Neugeschäftsvolumen im In- und Ausland auf 12,1 Mrd. Euro oder um 21 Prozent ausweiten. Davon wurde mit 8,7 Mrd. Euro (+24 Prozent) der Großteil in den CEE/SEE-Ländern erwirtschaftet. Cross-Border-Verträge waren mit +82 Prozent ein besonderer Wachstumsträger. Das Volumen aller österreichischen Leasingverträge stieg auf 23,5 Mrd. Euro, so der Verband Österreichischer Leasing-Gesellschaften (VÖL).

Stärker als das Neugeschäft wuchs beim Immobilien-Leasing der Bestand: Er legte um 4,3 Prozent auf 11,8 Mrd. Euro per 30. Juni zu. Die stärkste Neugeschäfts-Zunahme gab es bei Bürogebäuden, während die Bereiche Gewerbe und Handel den stärksten Rückgang verzeichneten.

Einbußen bei Industrieanlagen

Das leichte Plus von 2,7 Prozent im Mobilienleasing-Neugeschäft führt der Verband auf den starken Zugewinn im Bereich der sonstigen Objektgruppen zurück, während Maschinen und Industrieanlagen einbüßten. Der Mobilien-Bestand wuchs 14,4 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro.

Im Kfz-Leasing lag das Wachstum im Halbjahr über dem Anstieg bei den Neuzulassungen (+3,8 Prozent). Bis Juni wurden 77.947 Auto-Leasingverträge mit einem Volumen von 1,89 Mrd. Euro abgeschlossen, ein Plus von 7 Prozent beim Neugeschäft. Die durchschnittliche Vertragssumme stieg um 4,3 Prozent auf 24.299 Euro.

Die Leasingquote - der Anteil leasingfinanzierter Fahrzeuge an Neuzulassungen - stieg um einen Prozentpunkt auf 32,9 Prozent; besonders hoch ist die Quote bei Bussen/Lkw mit 57,6 Prozent. Der Bereich Pkw/Kombi konnte im Neugeschäft mit +2,9 Prozent nicht so deutlich zulegen. Insgesamt sind auf Österreichs Straßen laut VÖL 447.881 geleaste Kfz mit einem Wert von 7,5 Mrd. Euro unterwegs. (APA)

Share if you care.