Google plant autarke Datenzentren im Meer

9. September 2008, 10:21
16 Postings

Neuer Patentantrag hat autarke Datacenter zum Inhalt, die das Wasser zur Stromerzeugung und Kühlung nutzen sollen

Der Suchmaschinenhersteller Google ist auch der Suche nach Alternativen zu den klassischen Datenzentren. Wie einem neuen Patentantrag plant der Konzern autarke Datenzentren auf offener See.

Autarke Systeme

Die Datenzentren sollen autark arbeiten und sowohl ihren Strom wie auch die notwendige Kühlung durch das umgebende Wasser erhalten. Das Google-Patent basiert auf mobilen Datenzentren in Containern - dieses Konzept wird von Branchengrößen wie etwa Sun Microsystems angeboten.

Nähere Details

Die Datenzenter-Container sollem den Google-Angaben zufolge, zwischen vier und elf Kilometer vor den Küsten auf dem offenen Ozean stationiert werden. Es können sowohl feste Plattformen aber auch entsprechend ausgerüstete Schiffe zum Einsatz kommen. Ein Wellenergiekonverter soll bis zu 40 Megawatt Strom liefern. Denkbar wären aber auch Windkraftanalgen. Die Kühlung soll über ein System aus Wärmetauschern, in denen das intern eingesetzte Süßwasser seine Wärme an das Meerwasser abgibt, erfolgen.(red)

 

Share if you care.